• images/slidervolleyball/Panorama.jpg
  • images/slidervolleyball/banner_otto_2019.jpg
1. Herren

 

Trotz bester Saisonleistung knapp verloren

Am vergangenen Wochenende fand für die Bad Liebensteiner Volleyballer der 5. Spieltag der Saison statt. Sie waren zu Gast beim 1.Sonneberger VC. Als dritte Mannschaft war der SV UM Sachsenbrunn anwesend.

 

 

1. Sonneberger VC - SV Medizin Bad Liebenstein 3:2 (-14,21,21,-21,13
SV UM Sachsenbrunn - SV Medizin Bad Liebenstein 0:3 (-11,-10,-19)

 

Im ersten Spiel des Tages standen sich Sonneberg und Sachsenbrunn gegenüber. Die Gastgeber gewannen klar und deutlich mit 3:0.

Es folgte das Spiel zwischen Sonneberg und dem SV Medizin Bad Liebenstein. Und die Mediziner gingen gleich in die Vollen. Mit 25:14 überrollten sie den Gastgeber im ersten Satz.
Auch im nächsten Durchgang änderte sich daran nichts. Bad Liebenstein war Sonneberg in allen Spielelementen überlegen. Allerdings nur bis 19:13. Als würde man einen Schalter umlegen, funktionierte auf Liebensteiner Seite absolut nichts mehr. Trotz Auszeiten und taktischen Umstellungen verloren sie diesen Satz noch mit 21:25 und brachten damit die Gastgeber zurück ins Spiel.
Diese hatten nun wieder Mut geschöpft und die Mediziner agierten verunsichert. Sonneberg nutzte dies und ging, durch ein 21:25 Satzgewinn, mit 1:2 in Führung.
Nun war der SV Medizin unter Zugzwang. Und sie übernahmen sofort die Initiative. Durch 2 Aufschlagserien, früh im Satzverlauf, holten sie sich das verloren gegangene Selbstvertrauen zurück. Folglich erzwangen sie mit 25:21 den entscheidenden fünften Satz.
Dieser wurde zum offenen Schlagabtausch. Keines der beiden Teams war gewillt auch nur einen Punkt kampflos herzugeben, sodass sich ein hochklassiges Spiel, mit sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten, entwickelte. Zum Schluss hatte der Sonneberger VC das bessere Ende für sich. Mit 13:15 ging der Satz denkbar knapp an den Gastgeber. Trotz der Niederlagen können die Bad Liebensteiner mit dem Ergebnis gut leben, zeigten sie doch eine deutlich verbesserte spielerische und kämpferische Leistung als in den vorherigen Spielen.

Im 3. Spiel des Tages standen sich der SV Medizin Bad Liebenstein und der SV UM Sachsenbrunn gegenüber. In den letzten Jahren mussten die Mediziner immer knappe Niederlagen gegen die Sachsenbrunner hinnehmen, doch dieses Mal sollte es ganz anders ausgehen. Da Sachsenbrunn nur in einer Notbesetzung antreten konnte, waren die Verhältnisse sehr schnell klar. Beim 25:11 und 25:10 lieferten sie den Liebensteinern keine Gegenwehr.
Und auch im 3. Satz spielten die Mediziner konzentriert (25:19) und hatten das Spiel in weniger als einer Stunde mit 3:0 gewonnen.

Nach 10 Spielen belegt der SV Medizin Bad Liebenstein mit 20 Punkten hinter Gotha II und Sonneberg den 3. Tabellenplatz. Bereits nächsten Samstag, den 27.01. bestreitet der SV Medizin die nächsten Saisonspiele. In Bad Liebenstein haben sie den VfB Suhl, sowie den SV Grün-Weiß Wasungen zu Gast. Spielbeginn ist um 11:00 Uhr.

Für Bad Liebenstein: D.Koscheinz, A.Unger, R.Unger, C.Wolfram, R.Siegmund, A.Hering, M.Wagner

 

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form

   

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.