• images/slidervolleyball/Panorama.jpg
  • images/slidervolleyball/banner_otto_2019.jpg
Herren I

Ein Auswärtsauftritt zum vergessen

 

Am vergangenen Samstag bestritten die Männer des SV Medizin Bad Liebenstein ihren 3. Spieltag der Saison. Sie reisten nach Saalfeld, Gegner waren, der Thüringenliga-Absteiger, SV Stahl Unterwellenborn und Aufsteiger TSV Gotha.

SV Stahl Unterwellenborn - SV Medizin Bad Liebenstein 3:1 (-24,18,20,13)
SV Medizin Bad Liebenstein - TSV 90 Gotha 1:3 (22,-17,-16,-22)

Gegen den Gastgeber Unterwellenborn entwickelte sich früh ein sehr zerfahrenes Spiel. Bei beiden Teams dominierten die Eigenfehler, sodass kaum gute Aktionen zu beobachten waren. Zwar hatte der SV Medizin mit 26:24 das bessere Ende in diesem Satz, aber große Freude wollte deshalb trotzdem nicht aufkommen.
Die folgenden Sätze zeigten dann warum. Während Unterwellenborn langsam seine Fehlerquote senken konnte, lief auf Liebensteiner Seite gar nichts mehr zusammen. Unzählige Aufschläge und Angriffe fanden nicht einmal den Weg übers Netz. Trotz Wechsel auf allen Positionen konnten die Liebensteiner das Ruder nicht mehr rum reißen. Mit 18:25, 20:25 und 13:25 gaben die Mediziner das Spiel sang und klanglos ab.

Gegen den TSV Gotha wollten nun alle Beteiligten des SV Medizin ein anderes Gesicht zeigen als noch zuvor. Dies gelang im ersten Durchgang auch sehr souverän. Mit dem erst 15-jährigen Darius Schirmer auf der Liberoposition, führten sie den gesamten Satz bis zum 25:22 Satzgewinn.
Doch danach wieder das gleiche Bild. Unzählige Fehler in allen Mannschaftsteilen. An diesem Tag konnte kein Liebensteiner Akteur auch nur im Ansatz sein Potenzial Abrufen. Somit hatte auch Gotha ein leichtes Spiel und gewann die folgenden Sätze (17:25,16:25,22:25).

Das Aufeinandertreffen von Unterwellenborn und Gotha konnte der Gastgeber 3:1 für sich entscheiden.

Nach diesen beiden bitteren wie auch verdienten Niederlagen findet sich der SV Medizin Bad Liebenstein im Mittelfeld der Verbandsliga wieder. Bis zum 15.12. bleibt nun Zeit die richtigen Schlüsse aus diesem Spieltag zu ziehen, um dann beim Gastspiel in Themar mit Punkten nach Hause zu fahren.

Für Bad Liebenstein: J.Lohse, M.Gögel, D.Koscheinz, A.Unger, C.Wolfram, A.Hering, R.Siegmund, M.Wagner, A.Hartmann, D.Schirmer

 

   
© SV-Medizin 1950 e.V. Bad Liebenstein

Login Form

   

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.